Sony RDR at 205 DVD-/Festplatten-Rekorder 250 GB : gut

Funktion ist gewährleistet. Sonst war alles soweit in ordnung und zu meiner besten zufriedenheit.

Haben den recorder inzwischen seit 4 monaten und sind sehr begeistertbedienung ist sehr einfach, haben die bedienungsanleitung bisher kaum gebraucht. Von lauten betriebsgeräuschen haben wir eigentlich nichts bemerkt und unser gerät steht auch nicht hinter glas. Am meisten begestert sind wir von der gleichzeitigen und zeitversetzten aufnahme- und abspielmöglichkeit. So kann unser hauptabendprogramm auch erst um 21. 00 starten, wenn unsere tochter im bett ist – diese funktion können wir allen eltern von herzen weiterempfehlen :-)die einzigen abzüge (deshalb nur 4 sterne) wären für uns, daß das gerät relativ lange zum ein- und ausschalten braucht und daß die programmierungen über den guide zwar supereinfach sind, aber fast jedesmal den anfang abschneiden. Mein mann bekrittelt zudem, daß der titel in der titlelist oft nicht stimmt, wenn man auch nur eine sekunde zu früh aufnimmt – man verliert so schneller die Übersicht, wenn man viel aufnimmt. Diese kleinen fehler stören uns aber nicht so, daß es uns die freude daran verdirbt – können von unserer sicht aus, das gerät auf jeden fall weiterempfehlen.

Der festplattenreceiver entspricht den erwartungen, die verbindung zwischen samsumg fernseher und receiver ist noch nicht optimal, aber das liegt wohl nicht am receiver.

Mit dem rdr at 205 ist sony ein volltreffer gelungen. Eine hervorragende bildqualität und eine kinderleichte bedienung steigern den spassfaktor beim umgang mi diesen gerät. Die menüführung erlaubt eine bedienung ohne bedienungsanleitung. Bei genauer folge der menüführung gelingt jede anwendung. Um die leistungsfähigkeit des rdr at 205 maximal abzurufen ist ein fs-gerät mit hdmi genauso erforderlich wie ein receiver mit hdmi. Die gute funktion des 205 ist ohne die geräteausstattung von fs und receiver ebensogut, nur die bild und tonqualität steigert hdmi enorm.

  • Pioneer im Sony Gewand
  • Auch mein 3. Sony Festplatten-Rekorder ist ok
  • ausgereiftes, preiswertes Produkt

Sony RDR at 205 DVD-/Festplatten-Rekorder 250 GB (DivX-Zertifiziert, HDMI, Upscaling 1080p, Guide Plus+) schwarz

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • 250 GB DVD-Festplattenrekorder
  • HDMI-Ausgang mit 1080p Upscaling
  • Hervorragende Bildqualität dank Aufnahmen mit hoher Datenrate (HQ+)
  • USB-Anschluß für einfaches Überspielen von Musik, Bildern und Videos
  • Kompatibel mit BRAVIA TVs über BRAVIA Sync
  • Standgerät

Mein sony 720 hatte ausgedient; ich hatte mir bei der bestellung des 205 ein besseres modell erhofft, nicht eines, das weniger features hat. Der 205 hat kein live-cache, kann also nicht gesehene sendungen während des sehens aufzeichnen, ohne dass man vorher beschliesst, ob man diese sendung aufnehmen will. Das alte modell hatte 6 stunden live-cache. Statt 2 scart ein- und ausgängen hat er nur einen ein- und ausgang, was die benutzung von dekoderbox und satellitenanlage gleichzeitig nur mit av switcher möglich macht. Er hat eine ungenaue titelteilung und eine sehr umständliche editierungsfunktion. Die finalisierung wird bei beginn einer aufnahme abgebrochen. Bereits begonnene aufnahmen könenn nicht umprogrammiert werden. Die synchro-funktion mit dem bravia fernseher funktioniert nicht. Wirklich eine enttäuschung, und das beim grössten sony modell. Wahrscheinlich das letzte sony modell, das ich gekauft habe.

Vielen dank für schnelle lieferung und habe ich ein neuer dvd rekorder erhaltendieser sony dvd rekorder finde ich sehr gutes qualität mit hdmi empfangscvhöne grüße an alle euchgrussthomas dietrich.

Sony festplatten-rekorder ist, bin ich erwartungsgemäß sehr zufrieden mit der qualität und handhabung. Leider wurde von sony für die programierung von sendungen der guide eingeführt. Dieses teil funktioniert gegenüber den früher einzugebenden zahlen, überhaupt nicht richtig. Sendungen werden verspätet aufgezeichnet oder mitten im film abgebrochen. Zur zeit werden die programmdaten mal wieder überhaupt nicht übertragen. Alles andere ist wirklich ok.

Habe den recorder sony rdr-at205 nun schon seit gut 4 monaten und muss sagen, ein top-produktsuper einfach zu bedienen. über den guide zu programmieren – super einfachin vielen tests/bewertungen wird das laute betriebsgeräusch bemängelt, ich muss sagen – ich muss schon genau hinhören, um ein geräusch zu erkennen. Es ist eins da, fast wie bei einem videorecorder, aber auch nur fast, es ist deutlich leiser.Wenn ich den ton am tv ausmache und zum gerät hinlaufe, höre ich was. Sonst aber auch nichtwürde dieses modell immer wieder kaufen und empfehle es auch jedem. Ein bekannter hat den recorder nun auch und ist ebenso super zufriedenmein tv ist der sony kdl-40z4500 und mein recorder kommt super mit dem zurecht und auch andersrum, hdmi-link klappt super. Auch mit meiner tv fernbedienung kann ich den recorder bedienen – super sachemein tipp – kaufen.

Habe mir das gerät “auf gut glück” gekauft. Filme lassen sich sehr leicht bearbeiten.

Ich bin sehr zufrieden mit diesem dvd-festplatten-rekorder. Die haupt-kritikpunkte der anderen rezensionen (lautstärke, schwer verständliche bedienungsanleitung) teile ich nicht. Wenn man drauf achtet, hört man bei der aufnahme zwar ein betriebsgeräusch, verglichen mit meinem vorgängermodell (sony rdr gx-3) ist der at-205 aber wesentlich leiser. Auch die bedienungsanleitung finde ich hilfreich und gut verständlich. Einzig der punkt, dass man aufgenommene filme nur komplett auf dvd überspielen kann, hatte mich anfangs etwas irritiert; dafür geht das dann aber auch sehr schnell (high-speed-dubbing).

Schön ist, dass das gerät so ziemlich jede art von dateiformat lesen kann. Funktionalität ist in ordnung und die bedienung einfach.

Der rekorder ist von der bendiernung her gut. Diue qualität der aufnahmen sind gut. Bei aufnehmen sind aber laute geschräusche von der festplatte zuz hören.

Ich mach es kurz und knapp:- bin sehr zufrieden mit dem gerät- die bedienung ist einzigartig und ohne anleitung zu lesen zu erlernen- bildqualität spitze- sehr gute verbindung mit sony kdl w400zwei minuspunkte:- die auflösung über hdmi wird in 16:9 angezeigt, lässt sich dann aber nicht auf das ganze bild vergrößern – soll heißen, dass oben und unten schwarze balken bleiben (stört aber nicht immer). Um die balken zu vermeiden, muss ich die Übertragung zum tv auf 4:3 umstellen und dann am tv das format strecken. – bis ich die virtuelle zeitschrift hatte (dieses guideplus) hat es eine ganze woche gedauert. Jetzt läuft es aber sehr gut. Fazit- gerät ist empfehlenswert- bin sehr zufriedenp. : meine freundin kommt mit der bedienung auch sehr gut zurecht.

War ein geburtstagsgeschenk für meinen vater, welcher sofort mit diesem gerät klar kam und es auch (was ich nie vermutet hätte) regelmäßig nutzt–>sehr anwenderfreundlich.

Nutze den sony rdr at 205 nun schon über ein jahr und bin immer noch voll zufrieden. Da mein zweitrekorder (toshiba leider seinen dienst aufgegeben hat) werde ich mir einen zweiten sony kaufen. Ich bin kabel-kunde (digital und sky) und habe dem rekorder einen digital-receiver (technisat/nokia) vorgeschaltet. Die meisten aufnahmen lassen sich problemlos über den guide+ (auch analog über kabel) programmieren, bei einigen wenigen sendern mache ich das manuell, doch das geht nach über einem jahr genauso schnell wie sms-schreiben. Der erste positive punkt ist das nachbearbeiten der filme. Die funktion “teilen” und “a-b löschen” funktioniert frame-genau (24 bilder pro sekunde) und wie schon erwähnt, kann ich die fernbedienung beim “film schneiden” mittlerweile blind nutzen. Als zweiten positiven punkt möchte ich die verschiedenen aufnahme-modi (hp (1h), hsp (1,5h), sp (2h), lsp (2,5h) und esp (3h) hervorheben. Ein aufgenommener film hat bei den vorgenannten modi eine bildgröße von 720×576 pixel. Erst bei lp wird die bildgröße auf 320×288 herabgesetzt und das bild/der film wird unscharf. Das unterscheidet den sony von vielen anderen rekordern die nur (xp, sp, lp, ep = 1, 2, 4 und 6h) aufnehmen können.

Ich habe nicht schlecht gestaunt, als ich den sony in betrieb genommen habe. Ca 5 jahre hatte ich einen pioneer recorder, mit dem ich sehr zufrieden war, aber verkauft habe. Da pioneer dvd recorder fast nicht mehr zu bekommen sind, hatte ich mich für den sony rdr at 205 entschieden. Alle menüs sind genau wie bei pioneer. Selbst die festplattenoptimierung (defragmentierung) die sonst kaum ein anbieter eingebaut hat. Daher ist die bedienung für mich recht einfach gewesen. Bemängeln könnte man das guide plus system zum programmieren der aufnahmen. Leider kann man nicht tageweise nach vorne springen, um eine aufnahme zum beispiel zu programmieren, die übermogen startet. Auch die manuelle aufnahme läuft über das guide plus system – exakt wie bei pioneer auch. Was für die nachbearbeitung von aufnahmen auf festplatte sehr hilfreich ist: sobald werbung erscheint, wird eine kapitelmarke gesetzt, was auch einwandfrei funktioniert.

Dies ist unser erster festplattenrekorder. Er soll hauptsächlich dazu dienen, zeitversetzt das abendprogramm zu schauen und werbeblöcke übergehen können. Natürlich sollte er auf einem lcd fernseher auch ein gutes bild liefern. Kaufentscheidend war dann der erwerb eines tv’s aus dem hause sony, in der hoffnung, das der rekorder mit dem tv besser zusammenarbeitet, d. Im günstigsten fall nur eine fernbedienung auf dem tisch liegt. Guideplus ist sowohl im analogen als auch im dvb-t betrieb vorhanden. Der rekorder geht jedoch sehr häufig auf epg empfang, wobei er jedesmal den lüfter anwirft, was ihn hörbar werden lässt. Die häufigkeit konnte ich jedoch (subjektiv) dadurch reduzieren, das ich nur sender für den empfang ausgewählt habe, die auch epg anbieten (comedy central und eurosport zählen bei uns bspw. Das analog aufgenommene bild sieht mit einstellung “hd auflösung” recht gut aus, dafür benötigt der rekorder jedoch ordentlich festplattenplatz, welche bei regelmäßig aufgenommenen serien dann recht schnell voll ist. Bildtechnisch ist analoges kabel damit wohl ausgereizt. Genervt hat anfangs, dass das bild ab und an mit schwarzen balken an den seiten und oben bzw. Verkleinert dargestellt wurde. Seit wir die bildausgabegröße geändert haben (576p), wird das bild schirmfüllend dargestellt. Das programmieren funktioniert entweder über guideplus, d. Durch simples drücken einer taste für aufnehmen oder über manuelles eingeben der sendedaten. Insgesamt können 32 aufnahmen gleichzeitig programmiert werden, davon kann bei 8 die vps funktion eingeschaltet werden – wobei diese natürlich vom sender unterstützt werden muss. Aufgenommen werden kann wahlweise auf hdd oder direkt auf dvd. Für die wiedergabe muss auf das jeweilige medium umgeschaltet werden. Eine wiedergabe von dvd bei gleichzeitiger aufnahme auf festplatte funktioniert.

Man muß bedenken dass es sich hier nicht um eine digitalrecorder handelt. Ich habe noch nie ein lüftergeräusch gehört und ich bin nicht schwerhörig. Vielleicht, da in einigen reznsionen beschrieben, ein “montagsgerät”. Ich bin sehr zufrieden mit dem gerät. Man darf aber keine hd qualität auf einem großen bildschirm erwarten.

Summary
Review Date
Reviewed Item
Sony RDR at 205 DVD-/Festplatten-Rekorder 250 GB (DivX-Zertifiziert, HDMI, Upscaling 1080p, Guide Plus+) schwarz
Rating
4.2 of 5 stars, based on 24 reviews

Nico Geiger

Ein Kommentar

  1. Ich hatte den recorder gekauft, weil es bei sony heißt mit bravia-sync kann man externe geräte vom fernseher aus bedienen und weil ich dachte, dass ein externes sony-gerät am besten zu einem sony-bravia passt. Aber was ich dann bekam war wirklich nur entäuschend. Die verkabelung war leicht, hdmi-kabel als verbindung zum fernseher und ab geht die post. Es funktioniert sofort, ich finde den rekorder wirkich über das bravia-sync-menü. Nur aufnehmen kann ich nichts. Es steht keine funktion dafür zur verfügung. Nur auswählen, wenn sendung gespeichert und vor und zurück. Dumm, wieder fernbedinung des rekorders zur hand und von dort aus eine sendung aufgenommen. Dann kann man später die sendung über die fernbedienung des fernsehers wieder zum aufruf der aufnahme nutzen.
    • Ich hatte den recorder gekauft, weil es bei sony heißt mit bravia-sync kann man externe geräte vom fernseher aus bedienen und weil ich dachte, dass ein externes sony-gerät am besten zu einem sony-bravia passt. Aber was ich dann bekam war wirklich nur entäuschend. Die verkabelung war leicht, hdmi-kabel als verbindung zum fernseher und ab geht die post. Es funktioniert sofort, ich finde den rekorder wirkich über das bravia-sync-menü. Nur aufnehmen kann ich nichts. Es steht keine funktion dafür zur verfügung. Nur auswählen, wenn sendung gespeichert und vor und zurück. Dumm, wieder fernbedinung des rekorders zur hand und von dort aus eine sendung aufgenommen. Dann kann man später die sendung über die fernbedienung des fernsehers wieder zum aufruf der aufnahme nutzen.
  2. Rezension bezieht sich auf : Sony RDR at 205 DVD-/Festplatten-Rekorder 250 GB (DivX-Zertifiziert, HDMI, Upscaling 1080p, Guide Plus+) schwarz

    Schon die installation des recorders verlangt viel sachkenntnis. Zur bedienung kam ich nichtobwohl technisch nicht unbegabt – ich habe die anschlussarbeiten aufgegeben und das gerät zurückgeschickt. Warum kann komplizierte technik nicht einfach erkärt werden??. Samsung macht es vorich habe jetzt ein gerät dieses herstellers.
  3. Rezension bezieht sich auf : Sony RDR at 205 DVD-/Festplatten-Rekorder 250 GB (DivX-Zertifiziert, HDMI, Upscaling 1080p, Guide Plus+) schwarz

    Schon die installation des recorders verlangt viel sachkenntnis. Zur bedienung kam ich nichtobwohl technisch nicht unbegabt – ich habe die anschlussarbeiten aufgegeben und das gerät zurückgeschickt. Warum kann komplizierte technik nicht einfach erkärt werden??. Samsung macht es vorich habe jetzt ein gerät dieses herstellers.

Kommentare sind geschlossen.