Sony BDP-A6000 Blu-ray Player, Auf dem richtigen Weg

Das gerät ist vom design ausgesprochen elegant und verfügt über sensortasten vorne über der front, mit denen eine grundlegende bedienung zum abspielen der discs möglich ist. Alles weitere funktioniert über die fernbedienung, die in der mitte über einen gut steuerbaren menükranz verfügt. Das hauptkriterium für einen blu ray player ist die qualität der bildwiedergabe. Hier punktet der sony bdp-a6000 ohne kompromisse:die filme werden in voller schärfe, farben und klarheit wiedergegeben, so dass ein filmgenuss uneingeschränkt gegeben ist – vorausgesetzt das tv-gerät verfügt über die erforderlichen eigenschaften wie zumindest “hd ready”. Die wiedergabequalität gilt gleichfalls für das abspielen von dvd’s. Die anschlüsse und kompatibilität tragen dem aktuellen digitalen standard rechnung. Der anschluss an den fernseher erfolgt über hdmi. Eine scart-buchse ist nicht vorhanden, dafür gibt es jedoch, neben den digitalen ausgängen (koaxial, optisch, 2. Hdmi-buchse) anschlüsse für konventionelle audio-/videokabel. Von den zwei usb-anschlüssen findet sich einer sinnigerweise an der front, so dass jederzeit ein zugang von vorn für ein wechselmedium möglich ist, der hintere kann für ein gerät mit ggf.

Der sony bdp-a6000 muss sich bei uns dem vergleich mit dem panasonic dmp-bdt500eg 3d stellen, der seit einem knappen jahr seinen dienst am panasonic pt at6000e verrichtet. Da beide geräte preislich in der gleichen liga spielen, sollte der vergleich gut möglich sein. Beim panasonic dmp-bdt500eg 3d liegt zwar eine deutlich hochwertigere fernbedienung im paket, doch nervt uns diese mit dem nicht immer gut reagierenden touch-panel. Das ist beim sony deutlich besser gelöst. Dessen remote-controller wirkt zwar deutlich plastikhafter, um nicht zu sagen, billiger, reagiert aber deutlich sicherer auf die eingaben. Leider liegen die tasten rund um das curser-kreuz recht nah an diesem, so dass bei dunkelheit im heimkino schon mal der falsche knopf erwischt wird. Eine tastenbeleuchtung ist leider fehlanzeige. Wie auch beim pana, liegen beim sony wichtige softtasten an der oberseite des geräts. Man muss diesen platz berücksichtigen, wenn man den player in ein rack stellen will.

Ich hatte vorher den panasonic dmp-bdt500eg bestellt. Bei diesen gerät hatte ich öfters bildaussetzer sowohl bei dvd, bluraybesonders schlimm bei blurays 3d. Das menü war auch nicht gerade berauschend so entschied ich mich für den sony ich habe es nicht bereut keine bildausfälle mehr super ton sehr schnelle einlesezeiten von blurays.

Der sony bdp-a6000 ist wahrlich ein blu-ray-gerät der oberklasse. Das merkt man schon nach dem auspacken des players: das gerät ist hochwertig verarbeitet, es sind keine spalten an den kunststoffnahtstellen oder verarbeitungsmängel erkennbar. Das design mag schlicht sein, wirkt aber ausgesprochen aufgeräumt, fast edel. Besonders schön auch die am player integrierten bedienelemente, die bei ausgeschaltetem gerät nicht sichtbar sind, aber nach einschalten in einem schönen blauton leuchten. Die fernbedienung wirkt dagegen leider nicht ganz so hochwertig und ist auch haptisch meiner meinung nach noch einer optimierung bedürftig. Der bdp-a6000 verfügt über die heute gängigen anschlüsse und ist schnell in betrieb genommen. Zunächst fiel mir auf, dass das gerät wesentlich schneller “hochfährt”, als mein alter blu-ray-player (ebenfalls ein sony). Das menü ist dagegen altbekannt und recht übersichtlich; wohl auch durch die leider fehlenden internet-funktionen, also zugriff auf youtube etc. (wobei sich der player, um z. Zusatzfeatures zu diversen blu-rays zu laden, sehr wohl per wifi mit dem netz verbinden kann]. Das laufwerk läuft nach dem einlegen einer disc recht leise, freilich aber nicht ganz unhörbar. Die bilder und der ton, die der player liefert sind eine wucht. Mir scheint die farbwiedergabe eine nuance natürlicher und der ton dynamischer, als bei meinem vorgänger-modell. Keine probleme auch beim 3d-betrieb.

Bisher habe ich blu-rays über meine heißgeliebte ps3 geschaut, vereinte sie doch die hochauflösende technik und die möglichkeit, 3-d-filme genießen zu können. Doch nun musste sie gegen den neuen sony blu-ray-player antreten, der sich in der beschreibung wie die eierlegende wollmilchsau liest. Wer wird das duell gewinnen?der blu-ray-player kommt im schlanken und modisch schwarzen design daher. Der anschluß des gerätes ist sehr einfach und schon könnte man losstarten. Doch wie das in einem haushalt mit viel technik so ist, habe ich zuerst den player mit dem internet verbunden. Die eingabe des netzwerkschlüssel gestaltete sich etwas umständlich, da ich die zahlen nicht über die tastatur der fernbedienung, sondern über die pfeiltasten eingeben musste. Nachdem das erledigt war und ich einen krampf im finger hatte, konnte es losgehen. Der player wurde mit dem lg 55la6418 139 cm (55 zoll) cinema 3d led-backlight-fernseher, eek a+ (full hd, 200hz mci, wlan, dvb-t/c/s, smart tv) titan getestet. Im vergleich zur ps3 wirkt das bild ein wenig klarer und schärfer. Auch die 3d-funktion kann überzeugen.

Ich bin mit diesem blu-ray-player rundum zufrieden. Die einrichtung des gerätes ist spielend leicht und schnell über die bühne gebracht, das handling der bedienelemente ist einfach, und die erkennung der blu-rays/dvds läuft vergleichsweise rasch und problemlos. Die bildqualität ist natürlich immer auch abhängig vom monitor, den man mit dem gerät benutzt. Ich verwende einen led-monitor von philips, der zugegebenermaßen nicht der allerbeste ist und gerade bei der kontrastdarstellung erheblich schwächelt. Dennoch ist das bild, das der bdp-a6000 liefert, ausgezeichnet: scharf, dynamisch und farblich harmonisch. Das gleiche gilt für die dvds, die ich mit dem player abgespielt habe. Da kann man wirklich nicht meckern. Einziger wermutstropfen: der preis. Für rund 400 euro erwartet man – es wurde ja schon gesagt – einfach eine weit bessere und robustere verarbeitung des gerätemantels und des cd-schachts. Allerdings ist der preis, seit ich das gerät erworben habe, auch schon um satte 100 euro gefallen.

Key Spezifikationen für Sony BDP-A6000 Blu-ray Player (4k UltraHD Upscaling / 3D / W-LAN, 2x HDMI, USB, SACD Wiedergabe) schwarz:

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Full HD 2D und 3D mit 4K-Upscaling, integriertem Wi-Fi, 2 HDMI Ausgängen und SACD-Wiedergabe
  • Upscaling auf 4K Ultra-Auflösung
  • Schlankes, edles Design
  • Integriertes Dolby TrueHD und DTS HD-Sound
  • Lieferumfang: Sony BDP-A6000 Blu-ray Player schwarz

Kommentare von Käufern

“Super Bluray Player
, Super Bild mit einfacher Bedíenung
, Ansich ein gutes Gerät

Zum einen hat dieser player endlich wieder ein normales format (43cm, 17“) und sieht nicht aus wie eine playstation, zum anderen konzentriert sich der player auf das wesentliche: hervorragende bild- und tonqualität. Internetfunktionen wie youtube etc. Sucht man bei dem player vergebens. Die frage ist nur ob sich der deutliche aufpreis im vergleich zu den bisherigen spitzenmodellen von sony (z. In der digitalen welt gibt es eh kaum sehenswerte oder hörenswerte unterschiede, bei einer bluray wird sowohl ton als auch bild als digitaler bitstream zum tv oder beamer übertragen, größere qualitätsunterschiede gibt es also eigentlich nur bei dem upscaling einer dvd und hier macht der a6000 zwar einen super job, einige dvds stehen einer bluray kaum in etwas nach, aber diese qualität war ich auch bereits vom s5100 gewohnt. Auch bei der wiedergabe von audio- und superaudio-cds konnte ich im vergleich zu meinem vorgänger (s5100) keine großen unterschiede heraushören.

Das gerät kann ganz einfach in betrieb genommen werden, alles ist selbsterklärend, da ist keine anleitung notwendig. Das bild ist absolut erstklassig, die skalierung von dvd hervorragend, ein klar erkennbarer unterschied zu geräten der 80 euro klasse. Die fernbedienung liegt gut in der hand. Auch die wiedergabe von musik cd bzw, fotos über usb liefert hervorragende ergebnisse. Für die musikwiedergabe empfiehlt es sich, die automatische abschaltung des players, wenn der fernseher ausgeschalten wird,zu deaktivieren. Der ton kann über koaxial- / optisches kabel bzw. Hdmi anschluss an den verstärker geleitet werden. Auch optisch macht der sony was her, wirkt recht wertig. Hinweis: es liegen keine kabel beivon mir eine klare kaufempfehlung. Sony BDP-A6000 Blu-ray Player (4k UltraHD Upscaling / 3D / W-LAN, 2x HDMI, USB, SACD Wiedergabe) schwarz Einkaufsführer

Ich habe diesen player gekauft, um damit meinen sony bdp-s790 zu ersetzen, der mir einfach zu laute laufwerksgeräusche machte. Das negative vorab: auch der bdp-a6000 macht deutlich vernehmbare geräusche. Das gehäuse ist zwar aus etwas dickerem plastik als beim 790er, aber es ist halt plastik. Die standfüße sind nur angetäuscht, tatsächlich steht er auf recht primitiven gummipfropfen (diese sind immerhin etwas größer als beim 790er). Die gehäusequalität insgesamt ist qualitativ für den preis eine enttäuschung. Technisch hingegen ist er sehr gut. Im vergleich zum 790er identische bild- und tonqualität, aber deutlich abgespeckte online-funktionen (kein sen, skype, widgets, channels etc. – nur gracenote ist noch an bord). Ist für mich kein verlust, da ich diese “smart”-funktionen eh nie benutzt habe. Zur startdauer: diese ist minimal schneller als beim 790er mit ausgeschaltetem quick-start.

. Wenn da nicht 2 fehler wären:- das gerät stürzt in unregelmäßigen abständen ab, will heißen mitten im film hängt sich das gerät auf und es hilft nur noch das ausschalten. Sollte bei einem gerät dieser preisklasse nicht passieren. – es spielt keine mini- bluerays ab. Das sind bluerays, die aufgrund ihrer beschränkten spielzeit von bis zu 20 min. Mit blueray- struktur auf eine dvd gebrannt werden. Diese werden jedoch nicht von player erkannt. Sonst ist das bild und der ton auch auf 2. Bei den oben genannten problemen sollte sony jedoch unbedingt nachbessern.

Gott sei dank gibt es nicht nur noch blu-ray-player, die in allerbilligstem plastiklook daherkommen, und dieser sony bdp-a6000 gehört auch dazu. Gerade linien, keine unnötigen designspielereien, mir gefällt so etwas sehr. Bild und ton sind, wie heutzutage fast bei jedem blu-ray-player, auf sehr hohem niveau und lassen (was das bild angeht) meinen led-fernseher zur hochform auflaufen; der ton wird bei mir per optical-link zu meinem av-receiver übertragen und kommt kristallklar und druckvoll aus den lautsprechern. Was mir sonst noch gefällt:- der player reagiert sehr zügig auf die fernbedienung,- bei ausgeschaltetem player wird durch drücken der eject-taste der fernbedienung die disc sofort ausgeworfen,- der player ist in der lage, sacd’s abzuspielen. Was mir nicht gefällt:- es mag zwar nicht für jeden wichtig sein, aber das fehlen von internetfunktionen (wie beispielsweise zugang zu internetvideotheken wie maxdome) finde ich schon ein wenig sonderbar, da diese features ja eigentlich bei diesen geräten zum standart gehört,- das laufwerk ist zwar relativ leise, aber nicht geräuschlos (hier scheinen wieder ziemliche unterschiede zwischen den einzelnen geräten zu bestehen), was mir aber gerade im zusammenhang mit der fähigkeit, sacd’s abzuspielen, absolut daneben erscheint; hochwertigsten klang über sacd und dann störende nebengeräusche durchs laufwerk, das geht meiner meinung nach überhaupt nichtwer also einen top-blu-ray-player sucht und wert auf ein etwas ansprechendes gehäuse legt, ist mit diesem sony mit sicherheit gut bedient. Die fehlenden internetfunktionen kann ich verschmerzen, da normalerweise die heutigen smart-tv’s dies ja alle schon selbst können. Einzig das laufwerkgeräusch: wenn’s “nur” ums filmeschaun gehen würde, fände ich diese noch akzeptabel und nur minimal störend. Deshalb bis hierhin: 5 punkte und absolute kaufempfehlungwenn man allerdings gerne sacd’s in allerhöchster qualität genießen möchte. Dann stören diese geräusche schon.

Ich hatte bisher einen sony bdp s363 und war mit diesem gerät sehr zufrieden. Jedoch hätte ich nicht gedacht das ein neuer player soviel unterschied ausmacht. Der bdp a6000 wird gut verpackt angeliefert. Anbei die bedienungsanleitung, die fernbedienung und die batterien. Die bedienungsanleitung ist verständlich, ausführlich und in lesbarer schrift geschrieben. Dies kenne ich von sony auch nicht anders. Alle meine geräte im wohnzimmer sind von sony, weil ich es mag wenn alle geräte perfekt aufeinander abgestimmt sind. Weiterer vorteil, die geräte lassen sich alle über eine fernbedienung von sony steuern oder wie in meinem fall über das sony tablet z mit der fernbedienungs-app. Die einrichtung des players ist kinderleicht. Hdmi kabel und netzkabel einstecken, gerät einschalten, grundeinstellungen einrichten, das war es.

Der sony bdp-a6000 kommt in einer kompakten verpackung daher. In dieser findet man neben dem player selbst noch die fernbedienung und zwei handbücher in unterschiedlichsten sprachen. Der erste eindruck nach dem auspacken ist erst einmal enttäuschend. Für den stolzen preis des players hätte ich hier deutlich mehr erwartet als nur ein plastikgehäuse. Außerdem ist der player auch noch sehr leicht. Alles in allem macht hier mein bisheriger, deutlich günstigerer player von der konkurrenz einen wesentlich solideren eindruck. Bei der anschlussvielfalt kann der sony bdp-a6000 dann aber punkten. An der front findet sich ein leicht zu erreichender usb anschluss, an der rückseite ein weiterer. Im rückseitigen anschluss kann man somit einen usb stick für bluray live inhalte dauerhaft eingesteckt lassen, ohne die optik des geräts zu beeinträchtigen. Als besonderheit wartet der player mit zwei hdmi ausgängen auf.

Nachdem ich viele jahre sony blu-ray player nicht mehr bevorzugt habe, konnte ich nun von sony direkt den bd-a6000 testen. Meiner meinung nach hatte sony früher sehr gute geräte im programm (bdp-s350, den ich selbst hatte, bdp-s550, bdp-s5000es (extremely high standard), den ich auch hatte]. Billig-player, von der tiefe kaum über 20cm und unter 2kg schwer, ließen nichts gutes vermuten. Laute laufgeräusche, knarzende gehäuse, billig-look ließen die freude schon beim auspacken in trauer umschlagen. Viele geräte von sony gekauft und zurückgeschickt, war sony bei mir nun unten durch. Mit dem bdp-a6000 versucht man dem nun entgegenzuwirken. Einigermaßen vernünftige verarbeitung, gute standfüße, kein reines plastikgehäuse ließen doch alte zeiten erahnen. Wer hier allerdings das sony network sucht, findet nichts. Kein zugriff auf internetinhalte gewünscht, kein musikservice, kein sony filmservice, kein youtube.

Summary
Review Date
Reviewed Item
Sony BDP-A6000 Blu-ray Player (4k UltraHD Upscaling / 3D / W-LAN, 2x HDMI, USB, SACD Wiedergabe) schwarz
Rating
4.7 of 5 stars, based on 16 reviews

Steffan Otto