SH123 In der Schlaufe [DVD] : “Am Ende des Krieges ist es gut, wenn Du Überlebende hast

Während die usa das patriotisch angehauchte, komplexe und relativ unkritische “west wing” bekamen, gabs in großbritannien mit “the thick of it” das sarkastische, überzeichnete und mit überragendem wortwitz ausgestattete gegenstück, praktisch “the office” in einem fiktiven ministerium der britischen regierung. Dieser film übernimmt eine hand voll der figuren der serie, funktioniert aber wunderbar als eigenständiger film ohne irgendwelche vorkenntnisse. Während der film volle 5 sterne bekommt und in einer reihe steht mit den großen politsatiren der filmgeschichte, ist die dvd leider nicht über jeden zweifel erhaben. Zwar gibt es deutsch untertitel, aber das große manko sind die fehlenden englischen untertitel. Denn wie so oft schafft es die deutsche synchronfassung nicht einmal ansatzweise, den geschliffenen humor in unsere sprache zu übersetzen. Wer dann also frustriert umschaltet von der zweitklassigen synchro zum o-ton, dem wird nur bedingt geholfen: aufgrund von sprechgeschwindigkeit, umgangssprache und fachbegriffen für viele ohne eine mitlaufende untertitelspur eine kaum verständliche alternative – und deutsche untertitel sind in dem fall natürlich auch komplett nutzlos. Wer also auf die deutsche sprachfassung verzichten kann, greift lieber gleich zum günstigeren import (ot “in the loop”). Die ausstattung ist identisch mit der uk-fassung, sehr sehenswert die über 30 minuten geschnittener szenen, die zu einer art “bonusfilm” zusammengeschnitten wurden.

Nur in der original fassung zu empfehlen. Die deutsche Übersetzung ist einfach grotten schlecht. . Wer keinen derben britischen humor mag ist hier nicht gut beraten 😉 ich persönlich fand ihn gut.

Um das rätsel der sehr heterogenen bewertungen aufzulösen: der film wird durch seine dialoge brilliant – allerdings nur im original. Auf deutsch verliert der film daher alles, was ihn auszeichnet, was allerdings nicht der synchronisation anzulasten ist, dieser film läßt sich einfach nicht synchronisieren, da er einfach von der englischen sprache (bzw. Beschimpfungen und verbalen obszönitäten) lebt. Wichtig ist anzumerken: dieser film ist ein spinn off der serie the thick of it. Er sei allen fans von etwa “yes minister”, blackadder etc.

Aussergewöhnlich unterhaltsame satire über britische und amerikanische bürokraten in den tagen vor der dem irakkrieg, die wohl gar nicht so weit von der realität entfernt sein dürfte. Der film basiert weitgehend auf der populären bbc-serie “the thick of it” bzw. Auf der älteren bbc-satire yes minister. Wirklich sehenswert für all jene, die dieses genre mögen.

  • Nur im original zu empfehlen
  • politisch inkorrekt
  • “in the loop” dvd

In der Schlaufe [DVD]

Drin was draufsteht, so kann man das auf jedenfall sagen. Bei diesem film sollte man schon politiker an sich als witzfiguren sehen. Und man sollte auch was mit britischem humor anfangen können. Wenn dem so ist, kommt man hier mehr als auf seine kosten. Dieser film ist geradezu überflutet mit handlung und gags, sodass man ihn schlichtweg mehrfach kucken muss. Also wenn man mich fragt, ist das keine komödie, sondern eine verfilmung einer wahren geschichte. Denn wenn man sich mal anschaut, was unsere politiker so machen,dann muss es wohl in wirklichkeit ähnlich ablaufen, wie es in diesem film der fall ist. Für mich ein film, den man sehen muss.

Also, im englischen original ist alles in ordnung: der film hat mir zwar längst nicht so gut gefallen wie die bbc-serie “the thick of it”, aber wer britischen humor liebt, wird diesen film mögen. I enjoyed that film: although it is certainly not as brilliant as the show “the thick of it”, it is still very amusing.

. Sonst denken alle, du hättest verloren. ” das ist die logik von us-general miller(james gandolfini). Leider scheint diese art von moderner kriegspolitik tatsächlich möglich zu sein. Wie ein krieg, das medienszenario, politische verwicklungen und vieles mehr zu stande kommen können, versucht regisseur armando ianucci auf satirische art und weise in seiner politsatire -kabinett außer kontrolle- zu zeigen. Da sind die meinungen verschieden. Ich persönlich halte ianuccis film für zu politisch intellektuell und anspruchsvoll, als dass er ein großes publikum begeistern könnte. Aber diesbezüglich ist es mit meiner meinung wie mit der eines politikers: man kann sich nicht immer auf sie verlassentoby wright(chris addison) erlebt seinen ersten tag als berater des britischen entwicklungsministers simon foster(tom hollander)- wright kommt aus dem beschaulichen agrarministerium und muss sich wundern, wie beim entwicklungsministerium die post abgeht. Das liegt vor allem an foster, der sich in jedem interview als kompletter trottel outet. So plaudert er über einen bevorstehenden kriegseinsatz, ohne die linie der regierung zu beachten. Das führt sofort zum auftritt des rabiaten pressesprechers malcolm tucker(peter capaldi), der foster faltet und ihm genaueste anweisungen gibt, wie er das gesagte ungeschehen machen soll. Als er dann noch einen staatsbesuch in washington hat, bei dem toby wright mit der beraterin liza weld(anna chlumsky), einer ehemaligen mitschülerin, ins bett steigt und sich genau so dämlich anstellt, wie sein chef, liegen die politischen beziehungen zwischen den usa und großbritannien am boden. Da hilft auch nicht die suche nach dem “geheimen” kriegskomitee oder fosters versuche, sich bei den eigenen wählern einzuschmeicheln. Fosters us-gesprächspartnerin karen clark(mimi kennedy) nutzt derweil fosters schwäche, um ihrem widersacher linton barwick(david rasche) eins auszuwischen.

Die dvd “in the loop” hakt gegen ende mehrmals und lässt sich kaum motivieren, weiterzuspielen. Daher kann ich nicht ganz zufrieden sein, leider.

Der inhalt des films und die satirische umsetzung anglo-amerikanischer beziehungen ist absolut gelungen dargestellt. Auch undendlcih viele anspielungen auf bekannte themen, bis hin zu den harry potter büchern ist einfach sensationell gut. Ich muss trotzdem einen punkt abziehen. Die überogen zotige ausdrucksweise ist nicht immer passend und trübt eben in meinen augen ein wenig die satire des films und macht einfach nur einen billigen eindruck. Kann man darüber hinwegsehen eher -hören, dann ist man mit einem highlight britisch-amerikanischer unterhaltung gesegnet. Dem inhalt des films gerechtfertigt kann ich nur sagen er ist deshalb nciht bekannt, weil er nicht bekannt sein darf – zu wahr ist die beschriebene handlung. Lassen sie sich diesen film nicht entgehen. Er ist gelungen und je weniger man sich an zoten stört (zum glück muss ishc keiner übergeben) desto mehr wird die satire wirken, wie gesagt, mir war es ein wenig zu viel, nur deshalb keine 5 sterneviele rezensoren legen immer wert auf bild,sehr gut, ton angemessen – keine wahnsinnigen effekte, die erwartet wohl auch eher keiner in diesem film – extras – wenig. Das alles ist akzeptabel und nimmt in meiner wahrnehmung keinen einfluss auf die bewertung, was den punktabzug aber generell unterstützt, ist die tatsache, dass die englischen untertitel fehlen.In meinen augen ein unding, bei einem englischen film.

Berserken diverse choleriker ungebremst vor sich hin – sowas sieht man heutzutage ja sonst gar nicht mehr. Da die letzten bewertungen hier so abgrundtief negativ waren muß ich ganz einfach meine 5 sterne dagegenhalten. Ich weiß ja nicht ob die 1 sterne bewerter eher auf die guten amerikanischen kack + pfurzwitzorgien ansprechen würden ?. Davon gibt es hier in der tat nichts zu sehen. Aber knallharte dialoge mit enormem wortwitz die man in dieser konzentration sonst auch selten erlebt – ich habe den film letzte woche erst gesehen und wir haben uns dabei weggeschmissen. Die schauspieler agieren absolut perfekt und bringen den ganzen film auf ein höheres niveau – das ist das beste an politsatire das ich dieses jahr gesehen habe – mit abstand.

Der film ist die großartigste polit-satire seit wag the dog, darum hier nur ein kleiner kritikpunkt zur synchronisation der deutschen fassung:ich kenne mich ja in dem gewerbe nicht aus, aber es scheint wohl spezielle synchro-teams für ernste und für alberne komödien zu geben. In diesem fall hat man sich anscheinend für die fraktion entschieden, die sonst adam sandler-filme synchronisiert. Der verwitzelnde singsang der sprecher verwandelt den eigentlich toast-trockenen britischen humor der figuren zu einem fröhlich-neckischen geplänkel, das für mich den ton des gesamten films verändert. Klar lässt sich nicht jedes wortspiel exakt übersetzen, aber eines hat mich dennoch besonders gestört:warum hat man malcolm tuckers genial-vulgäre schimpftiraden so brav gemacht?.Da werden aus “lubricated horse cocks” auf ein mal “häubchen” und das ist nur das offensichtlichste beispiel. Meiner meinung nach grenzt das schon an eine form der Übersetzungszensur. Wahrscheinlich wollte man den film einfach für ein breiteres publikum “aufpeppen”. Ich finde die deutsche fassung jedenfalls ungewöhnlich verzerrend und empfehle die englische tonspur mit untertiteln (für die, die kein schottisch verstehen wie mich).

In the loop ist grossartig, aber man kann sich eine politsatire in der ein trotteliger britischer minister nach amerika fährt um für den golfkrieg zu werben unter keinen umständen in deutsch ansehen. Also amazon warum keine ov?.

Summary
Review Date
Reviewed Item
In der Schlaufe [DVD]
Rating
4.4 of 5 stars, based on 27 reviews

Nico Geiger

Ein Kommentar

  1. Rezension bezieht sich auf : In der Schlaufe [DVD]

    Der film ist ansich gut aber die amazon version ist nur in deutscher sprache.
    • Der film ist ansich gut aber die amazon version ist nur in deutscher sprache.
  2. Rezension bezieht sich auf : In der Schlaufe [DVD]

    Das war nichts, weder lustig noch absurder humor, von britischem ganz zu schweigen. Einfach nur aufgekratzt, langweilig und ohne jeden spannungsbogen.
  3. Rezension bezieht sich auf : In der Schlaufe [DVD]

    Das war nichts, weder lustig noch absurder humor, von britischem ganz zu schweigen. Einfach nur aufgekratzt, langweilig und ohne jeden spannungsbogen.
    • Der trailer war vielversprechend, also habe ich die blu-ray bestellt. Obwohl dies ein erstklassig thema für einen witzigen bis bissigen film sein könnte, ist dabei nur eine müde pseudo-komödie dabei heraus gekommen.
      • Der trailer war vielversprechend, also habe ich die blu-ray bestellt. Obwohl dies ein erstklassig thema für einen witzigen bis bissigen film sein könnte, ist dabei nur eine müde pseudo-komödie dabei heraus gekommen.
  4. Rezension bezieht sich auf : In der Schlaufe [DVD]

    Story (2)der britische entwicklungsminister simon foster ist alles andere als geschickt im umgang mit der presse. So äussert er sich in einem bbc-interview zum drohenden einmarsch im irak sehr ungeschickt und bringt dadurch den kommunikationsdirektor des premierministers gegen sich auf. Simon foster versucht seinen fauxpas ausbügeln und will in einem internationalen meeting seinen standpunkt richtigstellen. Seine unbeholfene art führt zu noch mehr verwirrung und der konflikt zwischen kriegsgegnern und -befürwortern spitzt sich zu. Foster wird sowohl von der einen, wie auch von der anderen seite manipuliert und ausgenützt. Als die verschiedenen ränkespiele schliesslich zum kriegseintritt führen, wird simon foster als bauernopfer fallengelassen. Was hätte man aus dieser wunderbaren grundgeschichte nicht alles herausholen können. Leider ist der film aber in jeder beziehung übermotiviert. Es wurde viel zu viel ins drehbuch gepackt, dadurch wirkt der streifen völlig überladen. Dazu kommt, dass es so viele figuren gibt, dass es unmöglich ist, auch nur eine davon vertieft darzustellen, was wiederum dazu führt, dass die geschichte markant an gehalt und glaubwürdigkeit verliert.
    • Story (2)der britische entwicklungsminister simon foster ist alles andere als geschickt im umgang mit der presse. So äussert er sich in einem bbc-interview zum drohenden einmarsch im irak sehr ungeschickt und bringt dadurch den kommunikationsdirektor des premierministers gegen sich auf. Simon foster versucht seinen fauxpas ausbügeln und will in einem internationalen meeting seinen standpunkt richtigstellen. Seine unbeholfene art führt zu noch mehr verwirrung und der konflikt zwischen kriegsgegnern und -befürwortern spitzt sich zu. Foster wird sowohl von der einen, wie auch von der anderen seite manipuliert und ausgenützt. Als die verschiedenen ränkespiele schliesslich zum kriegseintritt führen, wird simon foster als bauernopfer fallengelassen. Was hätte man aus dieser wunderbaren grundgeschichte nicht alles herausholen können. Leider ist der film aber in jeder beziehung übermotiviert. Es wurde viel zu viel ins drehbuch gepackt, dadurch wirkt der streifen völlig überladen. Dazu kommt, dass es so viele figuren gibt, dass es unmöglich ist, auch nur eine davon vertieft darzustellen, was wiederum dazu führt, dass die geschichte markant an gehalt und glaubwürdigkeit verliert.
      • Aufgedrehtes gebabbel – völlig unglaubwürdig,selbst wenn man in betracht zieht, dass auch minister nur menschen sind – ohne sinn und verstand. Der film war nur nervig, auch nach 45 minuten war kein vernünftiger faden erkennbar, mir ist es unerfindlich, wie man so viel gesabbel mit vulgarismen und ohne sinn für ein gelungenes meisterwerk halten kann. Nach 45 minuten haben wir das ding erleichtert aus dem kasten genommen. Ich bin immer wieder überrascht, wie auch für den miesesten film superlative gefunden werden.
  5. Aufgedrehtes gebabbel – völlig unglaubwürdig,selbst wenn man in betracht zieht, dass auch minister nur menschen sind – ohne sinn und verstand. Der film war nur nervig, auch nach 45 minuten war kein vernünftiger faden erkennbar, mir ist es unerfindlich, wie man so viel gesabbel mit vulgarismen und ohne sinn für ein gelungenes meisterwerk halten kann. Nach 45 minuten haben wir das ding erleichtert aus dem kasten genommen. Ich bin immer wieder überrascht, wie auch für den miesesten film superlative gefunden werden.
  6. Rezension bezieht sich auf : In der Schlaufe [DVD]

    Komödie über persönliche animositäten und banale konflikte im politikbetrieb der internationalen diplomatie. Die dürftige handlung besteht aus hahnenkämpfen schrill überzeichneter figuren, die andauernd vulgäre dialoge ohne witz von sich geben. Hier wird einem brachialer humor als satire verkauft. Wirlich witzig ist nur der grandiose james gandolfini mit seiner einschätzung, der krieg sei wie frankreich, wenn man mal da war, wolle man nicht mehr hin… muss jeder selbst wissen, was ihm die paar sekunden philosophie wert sind.
    • Komödie über persönliche animositäten und banale konflikte im politikbetrieb der internationalen diplomatie. Die dürftige handlung besteht aus hahnenkämpfen schrill überzeichneter figuren, die andauernd vulgäre dialoge ohne witz von sich geben. Hier wird einem brachialer humor als satire verkauft. Wirlich witzig ist nur der grandiose james gandolfini mit seiner einschätzung, der krieg sei wie frankreich, wenn man mal da war, wolle man nicht mehr hin… muss jeder selbst wissen, was ihm die paar sekunden philosophie wert sind.
  7. 1,0 von 5 Sternen Sie dürfen sich gerne selbst überzeugen, aber sagen Sie nicht, Sie wurden nicht gewarnt!

    Rezension bezieht sich auf : In der Schlaufe [DVD]

    Wenn hier jemand schreibt, dass er die story auch in 5 minuten erzählen könnte, dann gratulation für so viel phantasie. Ich habe jede der 103 minuten darauf gewartet, dass der film beginnt – oder dass alternativ szenen vorkommen, die man zumindest ansatzweise mit satire, rabenschwarz, monty python oder brit-com verbinden könnte. Nix, nada, niente, komplette fehlanzeige, da ist jeder james-bond-film selbstironischer. Sorry, dass ich nicht mehr über “kabinett außer kontrolle” schreiben kann, aber von nichts kommt nichts. Ich will somit in erster linie nur andere davor warnen, denn auch ich hab mir den film aufgrund der gespaltenen amazon-rezensionen bestellt und gehofft, dass ich hier einen verborgenen schatz finde, dessen humor halt nicht jedermanns geschmack ist. Ich hätte gerne 5 euro mehr gezahlt, wenn ich ihn mir dafür nicht anschauen hätte müssen.
  8. Rezension bezieht sich auf : In der Schlaufe [DVD]

    Wenn hier jemand schreibt, dass er die story auch in 5 minuten erzählen könnte, dann gratulation für so viel phantasie. Ich habe jede der 103 minuten darauf gewartet, dass der film beginnt – oder dass alternativ szenen vorkommen, die man zumindest ansatzweise mit satire, rabenschwarz, monty python oder brit-com verbinden könnte. Nix, nada, niente, komplette fehlanzeige, da ist jeder james-bond-film selbstironischer. Sorry, dass ich nicht mehr über “kabinett außer kontrolle” schreiben kann, aber von nichts kommt nichts. Ich will somit in erster linie nur andere davor warnen, denn auch ich hab mir den film aufgrund der gespaltenen amazon-rezensionen bestellt und gehofft, dass ich hier einen verborgenen schatz finde, dessen humor halt nicht jedermanns geschmack ist. Ich hätte gerne 5 euro mehr gezahlt, wenn ich ihn mir dafür nicht anschauen hätte müssen.

Kommentare sind geschlossen.