Panasonic DMR EH 685 EGS DVD- und Festplatten-Rekorder 320 GB Test- USB

Es wurde bereits alles erwähnt. Der beste videorecorder-ersatz der welt. Bildstudio, aber völlig ausreichendbestes preis-leistungsverhältnis.

14 tage dieses gerät gekauft, möchte eigentlich nur zur info sagen usb-sticks müssen fat 32 formatiert sein sonst funktioniert divx und mp 3 nicht.

Da ich nicht alles noch mal schreiben will, was andere bereits rezensiert haben, hier noch ein paar kleine ergänzungen, die mir aufgefallen sind:1. Ntsc (sehr viele musik dvd’s) dvd’s lassen sich nur abspielen, wenn man den dvd-recorder manuell in den systemeinstellungen von pal auf ntsc umstellt, sonst bekommt man eine “noplay” fehlermeldung mit dem hinweis “tv-system inkompatibel”. Da diese umstellung recht umständlich ist und ich viele musik dvd’s in diesem format besitze, geht mir das ziemlich auf die nerven, zumal sich jeder billigplayer einen feuchten kehricht um das farbsystem schert, das signal einfach ausgibt und dem fernseher die umwandlung überlässt. Es gibt auch keine “auto” funktion im menü des recorders, nur pal oder ntsc. Wenn geräte “intelligent” sein wollen, geht’s eben meistens schief. Diese geschichte gilt übrigens für fast alle panasonic recorder, ganz sicher jedenfalls noch für den 575 und 585. Die gracenote datenbank enthält nur informationen von auf dem regulären markt erhältlichen cds, an gracenote übermittelte informationen sind nicht enthalten. Das wird wohl wenige stören, aber ich habe mit meiner band zwei cds eingespielt, die zwar nicht über einen offiziellen vertrieb laufen, aber in die gracenote datenbank eingelesen wurden. über itunes diese cds ein und ist mit dem internet verbunden, werden die tracks mit namen angezeigt. Dies ist im panasonic nicht so. Da ich viele cds weniger bekannter bands besitze, geht mir das dauernd so. Manuell lässt sich nichts beim panasonic eingeben, man hat also überhaupt keine chance, diese cds incl. Tracks einzugeben, auch nicht über cd-text.

Das gerät hat meine erwartungen voll erfüllt. Abspielen von dvds klappt einwandfrei. Aufnahme auf festplatte ist wirklich nach 1sec möglich und läßt sich gut bedienenbrennen von dvds klappt mit unwahrscheinlicher geschwindigkeitkaufempfehlung.

Eigentlich wurde schon alles wesentliche genannt. Als wichtige ergänzung zu meinem vorredner: die gracenote datenbank lässt sich per usb stick aktualisieren dazu einfach mal die panasonic seite besuchen oder ins handbuch schauen.

Wieder einmal eine super schnelle lieferung von amazon (danke)zu dem recorder gibt es eigentlich nicht viel zu sagen,werpanasonic kennt,weiss was ihn erwartet. Spitzen technik zum bezahlbaren preis,von mir 5 sterne.

Meine (sehr) hohen erwartungen wurden voll und ganz erfülltsuper gerät. Kann man nicht anders sagen. Das ein 1 gb stick dabei lag zum mp3/bilder/divx transfer fand ich sehr nett.

Vor- und Nachteile

Vorteile

  • Guter Kauf
  • Hammer-Gerät
  • kleine Tücken im Detail

Nachteile

  • komplizierte Kiste mit furchtbarer Benutzeroberfläche
  • eine zumutung
  • Nicht das Gelbe vom Ei

Merkmal der Panasonic DMR EH 685 EGS DVD- und Festplatten-Rekorder 320 GB (DivX-zertifiziert) silber

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Aufnahme auf 320GB, DVD-RAM, -RW, -R (DL), +RW, +R(DL)
  • Jukebox mit vorinstallierten Titelinformationen
  • HDMI für maximale HDTV Auflösung (1080 Zeilen)
  • USB Eingang für JPEG, MP3, DivX & HDD Camcorder
  • Lieferumfang: Festplatten-Rekorder, Fernbedienung, Bedienungsanleitung

Besten Panasonic DMR EH 685 EGS DVD- und Festplatten-Rekorder 320 GB (DivX-zertifiziert) silber Einkaufsführer

Summary
Review Date
Reviewed Item
Panasonic DMR EH 685 EGS DVD- und Festplatten-Rekorder 320 GB (DivX-zertifiziert) silber
Rating
4.6 of 5 stars, based on 10 reviews

Steffan Otto

Ein Kommentar

  1. Ich habe das gerät zurück gegeben. Das gerät versteht nicht mal mit einen sat-twin-reciever umzugehen. Es nimmt alles auf, was auf dem bildschirm zu sehen ist. Schade eigentlich, den ich habe viele geräte von panasonic die einwandfrei funktionieren.
    • Ich habe das gerät zurück gegeben. Das gerät versteht nicht mal mit einen sat-twin-reciever umzugehen. Es nimmt alles auf, was auf dem bildschirm zu sehen ist. Schade eigentlich, den ich habe viele geräte von panasonic die einwandfrei funktionieren.
  2. 1,0 von 5 Sternen komplizierte Kiste mit furchtbarer Benutzeroberfläche

    Rezension bezieht sich auf : Panasonic DMR EH 685 EGS DVD- und Festplatten-Rekorder 320 GB (DivX-zertifiziert) silber

    Vorweg: ich habe das gerät retour geschickt und damit ein Ägernis erster güte aus dem haus geschafft. Der dmr eh 685 egk ist vollgestopft mit vielen (praktischen?) funktionen und einem riesigen speicherplatz. Das war’s dann aber auch schon. Für mich muß ein festplattenrekorder einfach nur leicht handhabbar sein und sich unauffällig in’s home-entertainment einfügen. Beides kann der panasonic nicht. Die benutzeroberfläche (also menüs und fernbedienung) sind eine schande. Das ding skaliert das bild auf hd hoch und hat menüs, die wie ein schlecher videotext aussehen. Gräßlich bunte farben auf schmerzhaft blauem hintergrund beleidigen die augen. Die schrift ist pixelig und die im fernsehbild eingeblendeten icons unzumutbar. Der dmr eh 685 egk ist rundum unlogisch. Direkt neben der dvd-lade ist der power-knopf plaziert, wogegen der eject-knopf am anderen ende des gerätes zu finden ist. Intuitiv schaltet jeder das gerät ersteinmal ab, wenn er die lade öffnen möchte. Die fernbedienung stotzt vor tasten, viele davon sind unnötig. Wenn ich ins menü rein will, muß ich eine andere taste drüken, als zum verlassen dieses menüs.
    • Vorweg: ich habe das gerät retour geschickt und damit ein Ägernis erster güte aus dem haus geschafft. Der dmr eh 685 egk ist vollgestopft mit vielen (praktischen?) funktionen und einem riesigen speicherplatz. Das war’s dann aber auch schon. Für mich muß ein festplattenrekorder einfach nur leicht handhabbar sein und sich unauffällig in’s home-entertainment einfügen. Beides kann der panasonic nicht. Die benutzeroberfläche (also menüs und fernbedienung) sind eine schande. Das ding skaliert das bild auf hd hoch und hat menüs, die wie ein schlecher videotext aussehen. Gräßlich bunte farben auf schmerzhaft blauem hintergrund beleidigen die augen. Die schrift ist pixelig und die im fernsehbild eingeblendeten icons unzumutbar. Der dmr eh 685 egk ist rundum unlogisch. Direkt neben der dvd-lade ist der power-knopf plaziert, wogegen der eject-knopf am anderen ende des gerätes zu finden ist. Intuitiv schaltet jeder das gerät ersteinmal ab, wenn er die lade öffnen möchte. Die fernbedienung stotzt vor tasten, viele davon sind unnötig. Wenn ich ins menü rein will, muß ich eine andere taste drüken, als zum verlassen dieses menüs.
  3. Rezension bezieht sich auf : Panasonic DMR EH 685 EGS DVD- und Festplatten-Rekorder 320 GB (DivX-zertifiziert) silber

    Primär wollte ich den recorder zum unkomprimierten Überspielen meiner cd’s auf die eingebaute festplatte nutzen. Dies geschieht recht einfach und komfortabel. Dank der vorinstallierten datenbank sind auch albumname, titel und künstler nach der Überspielung sauber aufgeführt. Aber: eine sortierfunktion nach künstler ist nicht möglich, nur nach albumname oder nummer ist wählbar. Dies ist schlicht und ergreifend ungenügend. Allenfalls für ein paar cd’s brauchbar, aber nicht für umfangreichere cd-sammlungen. Auch das aufgeführte anschließen einer festplatte (trekstor) per usb läuft ins leere. Wer seine alten vhs-videos brennen will, ist allerdings gut bedient. Die bedienung erfordert ein genaues studium der bedienungsanleitung, die recht ordentlich ist. Intuitiv ist da jedenfalls nichts zu machen.
  4. Rezension bezieht sich auf : Panasonic DMR EH 685 EGS DVD- und Festplatten-Rekorder 320 GB (DivX-zertifiziert) silber

    Primär wollte ich den recorder zum unkomprimierten Überspielen meiner cd’s auf die eingebaute festplatte nutzen. Dies geschieht recht einfach und komfortabel. Dank der vorinstallierten datenbank sind auch albumname, titel und künstler nach der Überspielung sauber aufgeführt. Aber: eine sortierfunktion nach künstler ist nicht möglich, nur nach albumname oder nummer ist wählbar. Dies ist schlicht und ergreifend ungenügend. Allenfalls für ein paar cd’s brauchbar, aber nicht für umfangreichere cd-sammlungen. Auch das aufgeführte anschließen einer festplatte (trekstor) per usb läuft ins leere. Wer seine alten vhs-videos brennen will, ist allerdings gut bedient. Die bedienung erfordert ein genaues studium der bedienungsanleitung, die recht ordentlich ist. Intuitiv ist da jedenfalls nichts zu machen.

Kommentare sind geschlossen.